Als anerkannte Übergangstherapeutin biete ich Ihnen eine erste Begleitung und Stabilisierung; falls notwendig, eine Krisenintervention an.

Einzelheiten zur Übergangstherapie können wir gerne telefonisch klären, oder Sie wenden sich direkt an ihre Krankenkasse oder übergangstherapie.de, um zu klären, ob ihre Krankenkasse oder ihr Arbeitgeber an diesem Projekt teilnimmt

 

Was ist Übergangstherapie.de?

 

Psychische Erkrankungen nehmen in alarmierendem Umfang zu. Die Wartezeit auf ein Erstgespräch bei einem kassenzugelassenen Psychotherapeuten dauert in Deutschland im Durchsnitt 12,5 Wochen; in einigen Regionen noch wesentlich länger. Die tatsächliche Behandlung beginnt dann weitere 3 bis 9 Monaten später. Dies führt häufig zu Verschlimmerung, Chronifizierung oder Rezidiven (Wiedererkrankungen). Psychisch erkrankte Patienten sind häufig überfordert und frustriert bei der Suche nach einem passenden Therapieplatz. Mancher Patient nimmt schließlich erst gar keine Behandlung in Anspruch und entwickelt Folgeerkrankungen.

 

Übergangstherapie.de fasst ein bundesweites Therapeutennetzwerk fundiert ausgebildeter Therapeuten zusammen mit dem Ziel, akut psychisch Erkrankten, sofort hilfsbedürftigen und möglicherweise von Arbeitsausfall bedrohten Menschen eine sofortige und bis zu 12 Stunden dauernde Übergangstherapie zu ermöglichen und damit eine erste Krisenintervention und eine Orientierungshilfe bei der Suche nach einem langfristigen Psychotherapieplatz zu bieten.

 

In der Übergangstherapie bietet der Therapeut dem Klienten neben der ersten Begleitung und Stabilisierung mit einer Krisenintervention auch Psychoedukation (Antworten auf die Frage „Was ist mit mir los?“) und Orientierungshilfe im weiten Feld der Behandlungsmöglichkeiten psychischer Krisen, Störungen und Erkrankungen im öffentlichen und privaten Gesundheitswesen.

 

Übergangstherapie.de ist ein junges Projekt. Wir können daher noch nicht bundesweit einen Übergangstherapieplatz für jeden psychisch Erkrankten anbieten.